17,80 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand

Jahrbuch 2016/ Band 7

Das Buch mit dem Titel „In Verbindung kommen – in Beziehung sein“ greift in seinen Überlegungen, Übungen und gestalteten Erzählungen  eine Grundbefindlichkeit unseres Menschseins an. Saint-Exupéry, der Dichter des Kleines Prinzes beschreibt sie: „Der Mensch ist ein Knotenpunkt von Beziehungen“

Ich bin in Beziehung zur mir selbst, zu meiner Mitwelt, zur  Umwelt und schließlich zu einem letzten „Sinn- und Seinsgrund“ (Hans Küng). Die Fähigkeit zur Beziehung in ihren vielen Facetten,  ihrer Brüchigkeit und Neuorientierung, der Umgang mit dem Fremden eingeschlossen bedarf der Ausbildung und Pflege durch den Erziehenden.

Das Buch enthält Beispiele dieser Pflege in Kinderkrippe, Kindergarten, Grundschule und darüber hinaus. Die Beispiele sind in den Jahreskreis eingefügt, greifen die Feste eines Jahres auf. Geschichten, Märchen werden in ihrer Beziehungsthematik aufgegriffen und über Versprachlichung, Verbildlichung, Verleiblichung zur Wirkung gebracht.

Das Buch mit dem Titel „In Verbindung kommen – in Beziehung sein“ greift in seinen Überlegungen, Übungen und gestalteten Erzählungen  eine Grundbefindlichkeit unseres Menschseins an. Saint-Exupéry, der Dichter des Kleines Prinzes beschreibt sie: „Der Mensch ist ein Knotenpunkt von Beziehungen“

Ich bin in Beziehung zur mir selbst, zu meiner Mitwelt, zur  Umwelt und schließlich zu einem letzten „Sinn- und Seinsgrund“ (Hans Küng). Die Fähigkeit zur Beziehung in ihren vielen Facetten,  ihrer Brüchigkeit und Neuorientierung, der Umgang mit dem Fremden eingeschlossen bedarf der Ausbildung und Pflege durch den Erziehenden.

Das Buch enthält Beispiele dieser Pflege in Kinderkrippe, Kindergarten, Grundschule und darüber hinaus. Die Beispiele sind in den Jahreskreis eingefügt, greifen die Feste eines Jahres auf. Geschichten, Märchen werden in ihrer Beziehungsthematik aufgegriffen und über Versprachlichung, Verbildlichung, Verleiblichung zur Wirkung gebracht.

INHALT

INSTITUTSNACHRICHTEN                                                                                 

DER ROTE FADEN DURCH’S BUCH                                                                   

VON DER MUTTER-KIND-BINDUNG
     ZUR ERZIEHERIN-KIND-BEZIEHUNG                                                              
     Prof. Dr. Fabienne Becker-Stoll

IN BEZIEHUNG MIT MIR                                                                                       
Ich bin ich – jetzt geht’s um mich
Ein Gedicht rund um mich (Seite 16)

Mal geht’s mir so, mal geht’s dir so
Eine Einheit zum Thema Gefühle (Seite 20)

Du bist einmalig
Anschauung zu einer Bilderbuchgeschichte (Seite 26)

IN BEZIEHUNG MIT DIR                                                                                        
Dem Herzen ganz nah
Verbindung von Anfang an (Seite 36)

Einwöhnung in die Krippe – ein Beziehungsprozess
Erfahrungsbericht aus der Maria-Ward-Krippe (Seite 45)

In Verbindung sein
Beziehungsaufbau mit Krippenkindern (Seite 49)

Die Sonne – das Sonnenkind
Erste Übungen und Ideen für 2 bis 3-jährige Kinder (Seite 56)

Ich mit dir – wir
Ein Beziehungslied mit allen Sinnen erleben (Seite 58)

Noah – wissen, wer man ist
Das Leben schützen (Seite 64)

... und dazwischen                                                                                           
Das Klima verbessern
Eine Einheit zum Miteinander in der Gruppe (Seite 74)

IN BEZIEHUNG MIT DEM GÖTTLICHEN                                                           
„Wie sind die Freudenboten willkommen, die Gutes verkünden!“
Eine Anschauung zum Gehen (Seite 82)

In kleinen Dingen Gott finden
Eine Anschauung für Kinder im Grundschulalter (Seite 88)

ST. MARTIN, ADVENT UND WEIHNACHTEN                                                    
St. Martin ist ein guter Mann
Ein gottesdienstlicher Impuls vor dem Martinsumzug (Seite 100)

Der Engel, nach dem ihr euch sehnt: siehe, er ist schon unterwegs (Mal 3,?1)
 (Seite 104)

Die adventlichen-weihnachtlichen Engelsbotschaften in Bildern
(Seite 110)

Ein Engel beauftragt Josef, mit dem Kind und der Mutter zu fliehen
(Seite 114)

IN BEZIEHUNG KOMMEN MIT DEM FREMDEN                                               
Komm, sing mit mir
Sich begrüßen – einander begegnen – über das Singen in Verbindung kommen
(Seite 126)

Mein Zuhause – dein Zuhause
Eine Einheit zur Willkommenskultur (Seite 130)

Drei Schmetterlinge
Eine Geschichte über Freundschaft, Zusammenhalt, Integration (Seite 136)

Der wilde Junge und der Geisterbär
Ein Märchen über einen Außenseiter (Seite 145)

FASTENZEIT UND OSTERN – DAS LEBEN FEIERN                              
Hurra, hurra, das neue Leben ist jetzt da!
Von der Henne und dem Ei
Osterfeier in der Kinderkrippe (Seite 160)

Von Gott aufrichtet – aufrichtig leben vor Gott
Die Heilung der gekrümmten Frau (Lk?13,?10–17) (Seite 166)

Wunder des neuen Lebens – Fastenzeit und Ostern
1. Teil: Das Kreuz – Ein Fenster des Lebens (Seite 176)
2. Teil: Das Kreuz – Ein Zeichen für Jesus (Seite 180)
3. Teil: Das Kreuz – Ein schwerer Weg (Seite 185)
4. Teil: Das Kreuz – Ein Weg zur Auferstehung (Seite 189)

DAS BESONDERE BILD                                                                                       
Kann Jesus mein Freund sein?
Betrachtungen zu einer alten Ikone (Seite 196)

KOMPROMISS ODER KOMPLIMENT?                                                               
 Sandra Gallasch

Autoren                                                                                                             
Liederverzeichnis                                                                                        
ZUSATZMATERIALIEN zum Jahrbuch     https://igsp-rpp.net (Mitgliederbereich)

Geben Sie die erste Bewertung für dieses Produkt ab. Der Text muss mindestens aus 50 Buchstaben bestehen.

Kunden kauften auch folgende Produkte

Wir empfehlen auch